Juni 2018 Rezension in BIOspektrum

Veröffentlicht

Von mir völlig unbemerkt hat Herr Prof. Kotrschal aus Wien eine durchaus kritische Rezension für BIOspektrum verfasst.
So schreit er:
Störend dagegen die wohl im Buhlen um die Aufmerksamkeit einer breiten Leserschaft gewählte fetzig-umgangssprachliche, ungenaue und allzu vermenschlichende Ausdrucksweise.
Oder:
Wie allgemein üblich, wird der Mensch erst am Ende des Textes in Perspektive gesetzt. Zu Recht stellt der Autor dabei die „menschlichen Alleinstellungsmerkmale“ in den Vordergrund, handelt diese aber derart oberflächlich ab, dass man nur empfehlen kann, dazu bei Edward O. Wilson weiterzulesen.
Trotz aller Kritik kommt Herr Kotrschal zu folgendem Fazit:
Dies ist ein sachlich richtiges und in seiner Reichhaltigkeit unterhaltsames Buch. Die oft gehetzt-minimalistisch anmutende Darstellung im Stile der sozialen Medien wird durch die 542 Quellenangaben zumindest teilweise kompensiert. Ich wünsche diesem Buch auch deswegen eine weite Verbreitung, weil unser eigenes zukünftiges Überleben mehr Respekt vor den anderen Lebewesen voraussetzt. Karsten Brensing liefert einen wichtigen Beitrag zum Umdenken.
BIOspektrum 2/2018 Rezension von Prof. Kurt Kotrschal, Wien