Umweltpreis der Kinder und Jugendliteratur

Veröffentlicht

Ich hatte die große Ehre und persönliche Freude den Umweltpreis der Kinder und Jugendliteratur für mein Buch „Was Tiere denken und fühlen“ verliehen zu bekommen. Den Preis gibt es seit 20 Jahren und alle sechs Jahre wird ein Sachbuch ausgezeichnet. Das tolle an dem Preis sind die beiden Jurys. Es gibt eine Erwachsenenjury unter der Leitung von Prof. Pubanz und eine Schülerjury. Wie ich gestern erfahren durfte, wurde mein Büchlein von beiden Jury unabhängig und mit großem Abstand gewählt. Ich kann das ehrlich gar nicht glauben, zumal ich selbst der Meinung war, dass mein Thema zu kompliziert für so junge Leser ist und ich dem Buch eigentlich keinen großen Erfolg zugetraut habe. Wie man sich irren kann. Kompliment an die klugen und interessierten Schüler, ich bin schwer beeindruckt.