Uncategorized

EMYS-Sachbuchpreis im Januar 2021 für:

Veröffentlicht am

Wie Tiere sprechen – und wie wir sie besser verstehen
Einmal im Monat wird der EMYS Sachbuchpreis vergeben.
Nach Angaben des Veranstalters werden die EMSY für besondere, fachlich kompetente und ansprechend aufbereitete Sachbücher für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren vergeben.
Das ist mein dritter Literaturpreis für ein Kinderbuch und ich bin nach wie vor total überrascht. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass ich mal für Kinder und Jugendliche schreiben werde und dass mir das sogar Spaß macht. Wie schön, wie schön, ich danke dem Leben.

P.S.: Namensgeber für die Auszeichnung ist übrigens die Europäische Sumpfschildkröte Emys orbicularis.

Uncategorized

16. Dezember – Intersoziologie –

Veröffentlicht am

Was ist das eigentlich?

Prof. Michael Schetsche vom Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene der UNI Freiburg beschäftigt sich gerne mit außergewöhnlichen Fragen. Der von ihm aktuell herausgegebene Band:
Intersoziologie – Menschliche und nichtmenschliche Akteure in der Sozialwelt
Beleuchtet die soziale Interaktion mit nicht menschlichen Wesen, also mit Tieren aber auch mit Außerirdischen und künstlichen Intelligenzen. Herausgekommen ist ein Buch das ein bisschen über den Tellerrand unseres Alltages blickt.
Ich freue mich sehr, dass ich die Ehre hatte das erste Kapitel in dem Buch zu schreiben.
Mein Kapitel: Wittgensteins Löwe und was wir von der Interaktion mit Delfinen lernen können könnt ihr anklicken und hier eine Leseprobe mit Inhaltsverzeichnis.
Viel Spaß beim Lesen!!!

 

Uncategorized

Umweltpreis der Kinder und Jugendliteratur

Veröffentlicht am

Ich hatte die große Ehre und persönliche Freude den Umweltpreis der Kinder und Jugendliteratur für mein Buch „Was Tiere denken und fühlen“ verliehen zu bekommen. Den Preis gibt es seit 20 Jahren und alle sechs Jahre wird ein Sachbuch ausgezeichnet. Das tolle an dem Preis sind die beiden Jurys. Es gibt eine Erwachsenenjury unter der Leitung von Prof. Pubanz und eine Schülerjury. Wie ich gestern erfahren durfte, wurde mein Büchlein von beiden Jury unabhängig und mit großem Abstand gewählt. Ich kann das ehrlich gar nicht glauben, zumal ich selbst der Meinung war, dass mein Thema zu kompliziert für so junge Leser ist und ich dem Buch eigentlich keinen großen Erfolg zugetraut habe. Wie man sich irren kann. Kompliment an die klugen und interessierten Schüler, ich bin schwer beeindruckt.